Aktuelles 2024



„Ein Portrait der Tropen –
Bilder einer Exkursion nach Costa Rica“
Ausstellung


Bild "Bilder:2024_04_19_Ausstellung_Tropen.JPG"

Freitag, den 19. April 2024 bis Donnerstag, den 31. Oktober 2024 im Regenwaldhaus


Die Ausstellung zeigt Bilder mehrerer Exkursionen nach Costa Rica. Die Fotografien von Sebastian Holt stammen aus den Tropen Zentralamerikas und veranschaulichen auf reduzierte Weise den vielfältigen Charakter dieser Klimazone. Begeben Sie sich in das Regenwaldhaus des Botanischen Gartens und erkunden Sie die Ausstellung, welche sich spielerisch zwischen den Farnen, Bromelien und Palmen befindet.

Den Eröffnungsvortrag vom 18.April zur Ausstellung von apl. Prof. i.R. Dr. Klaus Mummenhoff finden Sie hier.

Eintritt frei. Über eine Spende würden wir uns freuen.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739





„Wissenschaft für eine lebenswerte Zukunft: Aktuelle Forschung im Fachbereich Biologie/Chemie“

Ausstellung


Bild "Bilder:2024_05_Ausstellung_Wissenschaft_FB5"

Mai bis Oktober 2024 im Freiland des Botanischen Gartens


Wie lässt sich mithilfe von Metallkomplexen Lichtenergie in chemische Energie umwandeln? Wie passen sich Pflanzen an unterschiedliche Umweltbedingungen an? Und was können wir von Mäusen über Depressionen lernen? Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt dieser Poster-Ausstellung, in der die unterschiedlichen Arbeitsgruppen des Fachbereichs Biologie/Chemie einen Einblick in ihre vielfältige Forschung geben.
Wir laden Sie herzlich ein: Schlendern Sie durch den Garten und gewinnen Sie dabei anhand unterschiedlicher Poster einen Einblick in hochaktuelle naturwissenschaftliche Themen!

Eintritt frei. Über eine Spende würden wir uns freuen.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739





"Banane, Zuckerrohr und Co"

- EinBlick/e hinter die Kulissen & gute Tipps aus der gärtnerischen Praxis


Bild "Bilder:2024_07_18_Banane_Zuckerrohr_und_Co.jpg"
© Botanischer Garten

Öffnung des tropischen Nutzpflanzenhauses für interessierte Besucherinnen und Besucher mit praktischen Tipps zur Vermehrung und Pflege für Zuhause.

Donnerstag, den 18. Juli 2024, von 15 - 17 Uhr


Ansprechpartnerin vor Ort: Elke Jädtke

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Über eine Spende würden wir uns freuen.

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739





„Wildbienen des Madeira- und Kanaren-Archipels. Diversität – Evolution – Blütenbesuch“

Vortrag

Bild "Bilder:2024_07_24_Vortrag_Wildbienen_Kratochwil_c.jpg"
Die Madeira-Bindenpelzbiene (Amegilla quadrifasciata maderae) im Anflug an den Porto Santo-Natternkopf (Echium portosanctensis).

Referent:

Prof. i.R. Dr. Anselm Kratochwil, Universität Osnabrück
Prof. i.R. Dr. Angelika Schwabe-Kratochwil, Technische Universität Darmstadt


Mittwoch, den 24. Juli 2024, 18:30 Uhr,
Bohnenkamp-Haus, Helikoniensaal


Die verschiedenen biogeographischen Regionen der Erde zeigen einen unterschiedlichen Reichtum an Wildbienen-Arten. Ozeanische Inseln bzw. Inselarchipele haben wie die Madeira- und Kanaren-Archipele eine Sonderstellung. Im Vortrag werden eben den biogeographischen Besonderheiten die Lebensräume und die Wildbienen-Vielfalt von Madeira und Porto Santo charakterisiert. Bemerkenswerte Arten und auch „Inselphänomene“ werden vorgestellt. Warum Madeira und Porto Santo eine völlig andere Artenzusammensetzung an Wildbienen aufweisen, obwohl sie nur 45 km auseinanderliegen, wird erklärt. Am Modell einer Sandbienen-Artengruppe (Andrena wollastoni-Gruppe) werden die Besiedlung der Kanarischen Inseln und des Madeira-Archipels von Nordafrika aus, wie auch die Vorgänge einer inselspezifischen Artbildung nachgezeichnet.

Eintritt frei. Über eine Spende würden wir uns freuen.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739




Die Grüne Schule lädt ein ...


"Summerfeeling im Botanischen Garten"

Gartenführung mit Cocktail


Bild "Bilder:Summerfeeling_klein.JPG"
© Botanischer Garten

Freitag, 02. August 2024, 19:00 Uhr


Um diese Jahreszeit grünt, blüht und duftet es üppig im Botanischen Garten. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise durch die geografischen Abteilungen, erfreuen Sie sich an der Pflanzenvielfalt und erleben Sie das Ambiente, das das Steinbruchareal mit dem markanten Regenwaldhaus bietet. Zur Halbzeit der Veranstaltung reichen wir Ihnen unseren Cocktail „Tropical“ oder „Grüner Frosch“ sowie als alkoholfreie Variante „Korallenriff“, den Sie in entspannter Atmosphäre in Ihrem Freundeskreis genießen können.

Treffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße

Anmeldung bis Freitag, 26. Juli 2024
unter Tel. + 49 541 969 2739 (AB) oder E-Mail: bg-buero@uni-osnabrueck.de
Kosten: 12,00 € pro Person

Botanischer Garten der Universität Osnabrück - Grüne Schule
Albrechtstraße 29 - 49076 Osnabrück



"Exotische Vielfalt: Pflanzenschätze in den nicht-öffentlichen Gewächshäusern"

- Führung und Einblicke in die gärtnerische Praxis


Bild "Bilder:2024_08_22_Exotische_Vielfalt.jpeg"
© Botanischer Garten

Unterwegs mit Elke Jädtke, Reviergärtnerin, werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und erhalten Einblicke und Tipps zur Kultivierung tropischer Pflanzen unter Glas.

Donnerstag, den 22. August 2024, 18:30 Uhr


Treffpunkt: An der Linde, Haupteingang an der Albrechtstraße 29
Kosten: 5,00 €, erm. 3.00 €, Mitglieder des Freundeskreises frei

Die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 16.08.2024 unter der Tel.: +49 541 969 2739 (AB) oder per Mail: bg-buero@uni-osnabrueck.de an.





Bild "Bilder:Banner_Theater.png"
© I. Meyer, F. M. Bierschwale & M. Arnold, 2024


Stadtensemble GENERATIONEN · Botanischer Garten
14.09.2024, 18:00 Uhr - Wiederaufnahme

Mit Texten von Sophie Schollek und Ensemble

Die Pflanzen sprechen:
Hört ihr das? Unsere Blätter im Wind, das Knacksen unserer Zweige, das Knarzen, wenn unsere Wurzeln sich bewegen. Es plätschert, summt, rauscht. Ihr atmet ein - ihr atmet aus. Ach, denkt ihr, wie schön ist doch die Natur.

Aber das sind wir nicht. Wir sind nicht „die Natur“ – nicht mehr als ihr jedenfalls. Denn ihr findet uns im Garten und dieser Garten ist unser Theater. Hier haben alle von uns eine Aufgabe, einen uns zugewiesenen Platz. Wir repräsentieren, performen, spielen. Und wenn ihr uns anschaut und dabei „Natur“ denkt, überkommt uns ein kleiner Anflug von Stolz. Wir haben alles richtig gemacht, ihr habt uns als das erkannt, was wir sein sollen. Ihr habt unsere Behauptung akzeptiert.

Ihr lauft an uns vorbei, ihr bleibt stehen, ihr schaut. Manchmal haben wir für einen kurzen Augenblick das Gefühl, als würden wir – ihr und wir – uns gegenseitig wahrnehmen. Uns ohne Verachtung und ohne Scham begegnen und bemerken, dass wir gemeinsam in derselben Welt leben. Wir sind Teil dieser Gegenwart, Teil dieses Systems.

Nun beginnt eine Suche. Eine gemeinsame Suche nach Empathie für Lebewesen außerhalb eurer Spezies und nach dem Kollektivbewusstsein, das uns allen systematisch abtrainiert wurde. Ihr habt geübt, unsere Präsenz zu bemerken und ernst zu nehmen. Ihr wollt das effiziente System dieser Welt wiederentdecken, das System der Vernetzung.
Ein radikaler Versuch, unser Verhältnis zueinander neu zu denken.

Wir sind bereit. Ihr wisst, wo ihr uns findet.

Das Stadtensemble Generationen in Kooperation mit „40 Jahre Botanischer Garten“, in Vernetzung mit der Hochschule Osnabrück, mit Autor*in Sophie Schollek und weiteren Denker*innen, die die Fragen nach Urheberschaft immer als kollektive Arbeit begreifen.

Weitere Vorstellungen:

Do., 26.09. und Sa., 28.09.2024


Näheres finden Sie unter:
https://www.theater-osnabrueck.de/veranstaltung/You+will+find+me+in+the+garden/652/688502

Trailer des Theaterstücks!





Archiv 2024



Armeria maritima (Grasnelke)"

– Blume des Jahres - 2024


Bild "Bilder:2024_07_13_Blume_des_Jahres_2024_Borgmann_Koczula.JPG"

Die Loki Schmidt Stiftung  hat die Grasnelke als Blume des Jahres 2024 ausgewählt und möchte mit der Wahl einer Küsten- und Magerrasenart auf die Bedeutung dieser blütenreichen Lebensräume für die heimische Artenvielfalt aufmerksam machen. Anders als der deutsche Name vermuten lässt, gehört die Grasnelke jedoch weder zu den Gräsern noch zu den Nelkengewächsen.  
Lernen Sie in einer ca. einstündigen Führung im Botanischen Garten der Universität Osnabrück diese Pflanze näher kennen, erfahren Sie, dass durch die lange Blühperiode Insekten eine verlässliche Nahrungsquelle vorfinden und sie als Zierstaude für Wildpflanzengärten sehr beliebt ist. Außerdem wurde die Grasnelke früher in der Volksheilkunde gegen Epilepsie eingesetzt und noch heute wirkt ein Tee aus getrockneten Grasnelken harntreibend, so dass die Wildpflanze in der Eifel den Namen ´Pissblume´ erhalten hat.
Nach der Führung gibt es für die Teilnehmer*Innen noch eine kleine Überraschung.

Es führt Sie: Dr. Peter Borgmann, Dr. Jens Koczula, Botanischer Garten der Universität Osnabrück

Samstag, den 13. Juli 2024, 14:30 Uhr


Treffpunkt: an der Linde, Haupteingang Albrechtstraße 29

Treffpunkt: An der Linde, Haupteingang an der Albrechtstraße 29
Kosten: 5,00 €, erm. 3.00 €, Mitglieder des Freundeskreises frei
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739

Ohne Anmeldung!




Mittagspause im Garten

Bild "Bilder:2024_07_11_Mittagspause_neu_klein.jpg"
© Botanischer Garten

Donnerstag, den 11. Juli 2024 von 13:00 bis 13:45 Uhr

(passend in der Mittagspause)

Wir laden Sie ein, sich über die neuesten Entwicklungen des Gartens und über Pflanzenbesonderheiten zu informieren.

Treffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße
Die Teilnahme ist kostenlos. Über eine Spende würden wir uns freuen.

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739




Fit für die Zukunft

– Klimabäume im Botanischen Garten


Bild "Bilder:2024_07_03_Fit_fuer_die_Zukunft.JPG"


Bäume erfüllen eine Reihe von Ökosystemleistungen. Sie sind Nahrungsquelle und Habitate für Insekten, Vögel und Säugetiere. Sie kühlen aufgeheizte Städte und spenden Schatten. Durch den Klimawandel, Standorteinschränkungen und städtische Überhitzung werden aber auch sie beeinträchtigt. Um die Vitalität von Ahornen, Buchen und Linden ist es nicht gut bestellt. Es gibt aber zahlreiche, wenig bekannte Baumarten, die fit für die Zukunft scheinen.
Ein Rundgang durch den Garten zeigt Anpassungsmechanismen an Hitze und Trockenheit und vermittelt Einblicke in den ökologischen Wert und die Verwendungsmöglichkeiten von Zukunftsbäumen.

Es führt Sie: Yvonne Bouillon, Technische Leitering des Botanischen Gartena

Mittwoch, den 03. Juli 2024, 18:30 Uhr


Treffpunkt: an der Linde, Haupteingang Albrechtstraße 29

Kosten: 5,00 €, erm. 3.00 €, Mitglieder des Freundeskreises frei
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739

Ohne Anmeldung!




„Seltene Wildpflanzen in Niedersachsen

– Wissenswertes zu Arnika & Co. und deren Schutz“


Bild "Bilder:2024_06_19_Seltene_Wildpflanzen_in_Nds.jpg"
© Botanischer Garten


Erfreuen Sie sich an den wundervollen und seltenen Wildpflanzen Niedersachsens, erfahren Sie Besonderheiten ihrer Biologie und erhalten Sie spannende Einblicke, die der Botanische Garten der Universität Osnabrück zur Bewahrung dieser gefährdeten und vom Aussterben bedrohten Arten unternimmt. Lernen Sie die Saatgutbank für Wildpflanzen kennen, in der bei minus 18 Grad Celsius unermessliche Schätze heimischer Biodiversität gesichert werden.

Es führt Sie: Dr. Peter Borgmann, Botanischer Garten

Mittwoch, den 19. Juni 2024, 18:30 Uhr


Treffpunkt: an der Linde, Haupteingang Albrechtstraße 29

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Über eine Spende würden wir uns freuen!





Bild "Bilder:Banner_Theater.png"
© I. Meyer, F. M. Bierschwale & M. Arnold, 2024


Stadtensemble GENERATIONEN · Botanischer Garten
Premiere 08.06.2024, 20:00 Uhr

Mit Texten von Sophie Schollek und Ensemble

Die Pflanzen sprechen:
Hört ihr das? Unsere Blätter im Wind, das Knacksen unserer Zweige, das Knarzen, wenn unsere Wurzeln sich bewegen. Es plätschert, summt, rauscht. Ihr atmet ein - ihr atmet aus. Ach, denkt ihr, wie schön ist doch die Natur.

Aber das sind wir nicht. Wir sind nicht „die Natur“ – nicht mehr als ihr jedenfalls. Denn ihr findet uns im Garten und dieser Garten ist unser Theater. Hier haben alle von uns eine Aufgabe, einen uns zugewiesenen Platz. Wir repräsentieren, performen, spielen. Und wenn ihr uns anschaut und dabei „Natur“ denkt, überkommt uns ein kleiner Anflug von Stolz. Wir haben alles richtig gemacht, ihr habt uns als das erkannt, was wir sein sollen. Ihr habt unsere Behauptung akzeptiert.

Ihr lauft an uns vorbei, ihr bleibt stehen, ihr schaut. Manchmal haben wir für einen kurzen Augenblick das Gefühl, als würden wir – ihr und wir – uns gegenseitig wahrnehmen. Uns ohne Verachtung und ohne Scham begegnen und bemerken, dass wir gemeinsam in derselben Welt leben. Wir sind Teil dieser Gegenwart, Teil dieses Systems.

Nun beginnt eine Suche. Eine gemeinsame Suche nach Empathie für Lebewesen außerhalb eurer Spezies und nach dem Kollektivbewusstsein, das uns allen systematisch abtrainiert wurde. Ihr habt geübt, unsere Präsenz zu bemerken und ernst zu nehmen. Ihr wollt das effiziente System dieser Welt wiederentdecken, das System der Vernetzung.
Ein radikaler Versuch, unser Verhältnis zueinander neu zu denken.

Wir sind bereit. Ihr wisst, wo ihr uns findet.

Das Stadtensemble Generationen in Kooperation mit „40 Jahre Botanischer Garten“, in Vernetzung mit der Hochschule Osnabrück, mit Autor*in Sophie Schollek und weiteren Denker*innen, die die Fragen nach Urheberschaft immer als kollektive Arbeit begreifen.

Weitere Vorstellungen: 11.06., 13.06., 15.06.2024

Näheres finden Sie unter:
https://www.theater-osnabrueck.de/veranstaltung/You+will+find+me+in+the+garden/652/688502

Trailer des Theaterstücks!




"Tropische Farne & Ananasgewächse"

- EinBlick/e hinter die Kulissen & gute Tipps aus der gärtnerischen Praxis


Bild "Bilder:2024_06_13_Farne_Bromelien.JPG"
© Botanischer Garten

Öffnung des Farn- und des Bromelienhauses für interessierte Besucherinnen und Besucher mit praktischen Tipps zur Vermehrung und Pflege für Zuhause.

Donnerstag, den 13. Juni 2024, von 15 - 17 Uhr


AnsprechpartnerIn vor Ort: Marion Lange und Thomas Ahr

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Über eine Spende würden wir uns freuen.

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739




"Allium" - Führung


Bild "Bilder:Vortrag_Allium_Friesen_2022.JPG"
© Botanischer Garten


Die Gattung Allium (Lauch) ist mit über 1000 Arten die bei weitem umfangreichste Gattung der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Der Botanische Garten der Universität Osnabrück beherbergt eine der größten wissenschaftlichen Allium-Sammlungen der Welt. Dank der Sammlung konnten viele phylogenetische und taxonomische Fragen in der Gattung Allium beantwortet werden. Die Entdeckung neuer Arten, die Entstehung von Kulturpflanzen und die Züchtung von neuen, ornamentalen Sorten für die Verwendung im Garten, werden in der Führung anschaulich erläutert.

Es führt Sie: PD Dr. Nikolai Friesen, Kustos des Botanischen Gartens

Mittwoch, den 05. Juni 2024, 18:30 Uhr


Treffpunkt: vor dem Haupteingang an der Albrechtstraße 29, Einlass in den Garten nur für Teilnehmende
Kosten: 5,00 €, erm. 3.00 €, Mitglieder des Freundeskreises frei
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739

Ohne Anmeldung!




findet nicht statt!

"Rhododendron ohne Torf?"

Aktion und gute Tipps aus der gärtnerischen Praxis

Bild "Bilder:2024_05_31_Rhododendron"

Erfahren Sie mehr über Standortansprüche, Pflege und Krankheiten von Rhododendron und über Torfersatz.

Es informiert Sie Willy Feldkötter, Gärtnermeister des Bot. Gartens

Freitag, den 31.05.2024, 16:00 – 18:00 Uhr


Treffpunkt: An der Linde, Haupteingang an der Albrechtstraße 29

Die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 28.05.2024 unter der Tel.: +49 541 969 2739 oder per Mail: bg-buero@uni-osnabrueck.de an.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Über eine Spende würden wir uns freuen!    




"Kakteenblüte & Tropische Farne"

- EinBlick/e hinter die Kulissen & gute Tipps aus der gärtnerischen Praxis


Bild "Bilder:2024_05_18_Kakteen_Farne.JPG"

Öffnung des Kakteen- und des Farnhauses für interessierte Besucherinnen und Besucher mit praktischen Tipps zur Vermehrung und Pflege für Zuhause.

Dienstag, den 28. Mai 2024, von 15 - 18 Uhr


AnsprechpartnerIn vor Ort: Monika Koch und Thomas Ahr

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Über eine Spende würden wir uns freuen.

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739






Bild "Bilder:2024_05_28_BfN_Einladungsbild.jpg"

Gartengespräch des Bundesamts für Naturschutz im Botanischen Garten der Universität Osnabrück

„Klimawandel und Biodiversität“


Wir freuen uns, Sie am 28. Mai 2024 von 17.00 – 21.00 Uhr bei unserem Gartengespräch zu begrüßen.

Sabine Riewenherm, Präsidentin des BfN,
Prof. Dr. Sabine Zachgo, Direktorin des Botanischen Gartens der Universität Osnabrück


Klimawandel und Biodiversität: Wildpflanzenschutz in Deutschland



Wildpflanzen bilden eine wichtige Grundlage für stabile Ökosysteme, wirken klimaregulierend und erbringen vielfältige ökosystemare Leistungen. Etwa ein Drittel der Wildpflanzenarten in Deutschland ist jedoch in seiner Existenz gefährdet. Viele sind vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben. Um den weiteren Verlust sowohl der Arten- als auch der genetischen Vielfalt von Wildpflanzen aufzuhalten, braucht es besondere Strategien.

Beim Gartengespräch in Osnabrück wollen wir mit unseren Gästen darüber ins Gespräch kommen, wie wir unserer Verantwortung für den langfristigen Erhalt der Artenvielfalt, insbesondere der Wildpflanzen, gerecht werden können. Welche Ansätze werden in Deutschland und darüber hinaus verfolgt? Welchen Beitrag kann die Landwirtschaft leisten und welche Rolle spielen botanische Gärten mit ihren Genbanken, Samenbanken, Sammlungen und ihrer Expertise?

Das Gartengespräch mit dem Botanischen Garten Osnabrück ist Teil einer bundesweiten Gesprächsreihe, mit der das Bundesamt für Naturschutz die Zusammenhänge zwischen Biodiversität und Klima aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Anmeldung
Bitte geben Sie uns möglichst bis zum 21.05.2024 per E-Mail Bescheid, ob Sie teilnehmen.
E-Mail: garten@bfn.de

Hier erfahren Sie mehr:
https://www.bfn.de/veranstaltungen/gartengespraech-wildpflanzenschutz-deutschland




„40 Jahre in den Osnabrücker Alpen“

Führung und gute Tipps aus der gärtnerischen Praxis

Bild "Bilder:2024_05_24_Osnabruecker_Alpen.JPG"
© Botanischer Garten

Über das Alpinum des Botanischen Gartens von den Anfängen bis heute  

Claudia Schröder, seit 40 Jahren Gärtnerin im Botanischen Garten, nimmt Sie mit in die Osnabrücker Alpen und gibt Ihnen Einblicke in die Geschichte des Alpinums, in die Besonderheiten der alpinen Pflanzenwelt und teilt gärtnerische Erfahrungen.

Freitag, den 24.05.2024, 16:00 Uhr


Treffpunkt: An der Linde, Haupteingang an der Albrechtstraße 29
Kosten: 5,00 €, erm. 3.00 €, Mitglieder des Freundeskreises frei
Ohne Anmeldung!

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739






"Let it Bee - Bienen und Wildpflanzen im Botanischen Garten"

Führung

Bild "Bilder:2024_05_15_Let_it_bee.jpg"
© Gwydion Scherer

In Deutschland gibt es über 500 Bienenarten: eine davon ist die Honigbiene, die anderen sind sehr unterschiedliche Wildbienen, zu denen auch die Hummeln gehören. Diese bemerkenswerten Insekten leisten als Bestäuber von Blütenpflanzen einen enormen Ökosystemservice. Ihr Überleben in Zeiten des Klimawandels ist für den Erhalt unserer pflanzlichen und tierischen Biodiversität und auch für unsere Nahrungssicherung enorm wichtig.
Ein Rundgang durch den Garten zum Honigbienenstand, dem Sandarium und der Agrobiodiversitätsfläche vermittelt Einblicke in die unterschiedlichen Lebensweisen und Anforderungen unserer Bienen.

Es führt Sie:

Prof. Dr. S. Zachgo, Direktorin des Botanischen Gartens


Mittwoch, den 15. Mai 2024, 18:30 Uhr


Treffpunkt: An der Linde, Haupteingang an der Albrechtstraße 29
Kosten: 5,00 €, erm. 3.00 €, Mitglieder des Freundeskreises frei
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739

Ohne Anmeldung!




23. Osnabrücker Bonsaitage

Bild "Bilder:2024_05_11_12_Bonsai.jpg"
© Botanischer Garten

Samstag, den 11.Mai 2024 und Sonntag, den 12. Mai 2024
10.00 - 18.00 Uhr


Der Club der Bonsaifreunde Osnabrück e.V. und der Freundeskreis des Botanischen Gartens laden zu den 23. Osnabrücker Bonsaitagen ein.

Bonsai als Kunstform verkörpert die gelungene Synthese zwischen Pflanze und Gartenkunst. Die Veranstaltung mit mehr als 80 Exponaten von blühenden, sommer- und immergrünen Gehölzen im Helikoniensaal widmet sich dem Thema Bonsai in all seinen Facetten. Demonstration und Beratung von Schnitt- und Kulturtechniken bereichern die umfangreiche Ausstellung.

Bei Kaffee und Kuchen im Freundeskreis-Café besteht in bewährter Weise für die Besucherinnen und Besucher auch die Möglichkeit für eine kleine Pause und regen Erfahrungsaustausch zwischen Profis und Anfängern.

Eintritt frei!




Zum Feierabend in die Tropen

Bild "Bilder:2024_04_26_Zum_Feierabend_in_die_Tropen.jpg"
© Botanischer Garten

Am Freitag, den 26. April 2024, ist das Regenwaldhaus von 20 bis ca. 22 Uhr für Sie geöffnet.


Warm, feucht, ein etwas modriger Geruch – der Schattenwurf der tropischen Pflanzen während der Dämmerungsphase und die Geräuschkulisse der tropischen Pfeiffrösche lässt Sie den Regenwald spüren.

Treffen Sie sich mit Freunden zum gemütlichen Beisammensein im großen Gewächshaus. Für Ihre Fragen rund um den tropischen Regenwald stehen wir Ihnen an diesem Abend zur Verfügung.
Zudem wird Sebastian Holt, der Fotograf der momentan im Regenwaldhaus gezeigten Ausstellung Ausstellung - "Ein Portrait der Tropen – Bilder einer Exkursion nach Costa Rica" vor Ort sein.

Im Helikoniensaal werden Cocktails und andere Getränke angeboten.

Ansprechpartner an diesem Abend: Claudia Grabowski-Hüsing und Thomas Ahr

Veranstaltungsort: Regenwaldhaus und Helikoniensaal,
Botanischer Garten der Universität Osnabrück, Albrechtstraße 29.

Die Teilnahme ist kostenlos. Über eine Spende würden wir uns freuen.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739




Pflanzentauschmarkt im Botanischen Garten


Bild "Bilder:2024_04_21_Pflanzentauschmarkt_klein.jpg"
© Botanischer Garten

Sonntag, den 21. April 2024 von 10 bis 15 Uhr
(Anlieferung ab 09:30 Uhr

Albrechtstraße 29 - 49076 Osnabrück

Unser Pflanzentauschmarkt dient ausschließlich dem Tausch von Jungpflanzen, Ablegern oder Saatgut, nicht dem Verkauf! Pflanzen werden getauscht oder gegen eine kleine Spende abgegeben. Eingeladen sind alle Pflanzenliebhaber, Hobbygärtner oder solche, die es noch werden wollen.

Für die Anbieter ist eine Anmeldung notwendig! Diese finden Sie hier oder rufen Sie uns an unter Tel.: +49 541 969 2739.

Das Anmeldeformular schicken Sie bitte per E-Mail an: bg-buero@uni-osnabrueck.de

oder per Post an:

Universität Osnabrück
Botanischer Garten
Albrechtstraße 29
49076 Osnabrück




Eröffnungsvortrag zur Ausstellung
»Ein Portrait der Tropen –
Bilder einer Exkursion nach Costa Rica«


„Alles was Sie schon immer über tropische Regenwälder wissen wollten, aber bislang nicht zu fragen wagten“


Bild "Bilder:2024_04_18_Vortrag_Mummenhoff.jpg"

Referent:

apl. Prof. i.R. Dr. Klaus Mummenhoff

Universität Osnabrück


Donnerstag, den 18. April 2024, 18:00 Uhr

Bohnenkamp-Haus, Helikoniensaal

Tropische Regenwälder und ihre enorme Diversität sind seit Jahrzehnten im Fokus des öffentlichen Interesses.
Was sind die Tropen, wie erklärt sich diese unermessliche Vielfalt und wie sind die Organismen an die unterschiedlichen Lebensbedingungen angepasst?
Unter schwerpunktmäßiger Betrachtung der Tropen der neuen Welt geht Klaus Mummenhoff auf diese Fragen ein, charakterisiert und demonstriert tropische Vielfalt und diskutiert in seinem Vortrag auch populäre Irrtümer über biologische Zusammenhänge in tropischen Wäldern.

Klaus Mummenhoff arbeitete bis Ende 2023 in der Abteilung Botanik. Schwerpunkt seiner Forschung ist die Erfassung und Entstehung der Diversität in der Pflanzenfamilie der Brassicaceen (Kreuzblütler). Inhalt seiner Lehrveranstaltungen und Exkursionen war unter anderem die Biologie neotropischer Lebensgemeinschaften.

Eintritt frei. Über eine Spende würden wir uns freuen.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739





Mittagspause im Garten

Bild "Bilder:2024_04_11_Mittagspause_im_Garten.jpg"

Donnerstag, den 11. April 2024 von 13:00 bis 13:45 Uhr

(passend in der Mittagspause)

Wir laden Sie ein, sich über die neuesten Entwicklungen des Gartens und über Pflanzenbesonderheiten zu informieren.

Treffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße
Die Teilnahme ist kostenlos. Über eine Spende würden wir uns freuen.

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739




"Jungle Green": Vermehrung und Kultur von Zimmerpflanzen"

Aktion und gute Tipps aus der gärtnerischen Praxis, einschl. kleiner Führung

Bild "Bilder:Vermehrung_Kultur_Zimmerpflanzen_2023_quer_klein.jpg"
© Botanischer Garten

Am Freitag, den 08. März 2024 von 17 bis 19 Uhr erfahren Sie alles über die Pflege von Zimmerpflanzen.


Tropisches Dschungel-Feeling für Ihr Zuhause gesucht? Exotische Zimmerpflanzen, ob grüne Blattschmuck- oder bunte Blütenpflanze, liegen wieder voll im Trend und geben Ihrer Wohnung ein besonderes Flair.
Wie finde ich für mein Zuhause die richtigen Pflanzen? Was muss ich bei der Auswahl des Substrates und des Düngers beachten? Wie habe ich lange Freude an meinen Pflanzen und was tue ich bei Krankheit und Schädlingsbefall? Kann ich meine Pflanzen selbst vermehren?
Diese und noch andere Fragen beantworten Ihnen gerne Marion Lange und Mareike Woltring, zwei Expertinnen für Warmhauspflanzen des Botanischen Gartens, in diesem Workshop.

Um Anmeldung bis zum 01.03.2024 wird gebeten, telefonisch unter 0541 969 2739 (AB) oder per mail an bg-buero@uos.de.
Falls Sie verhindert sein sollten, melden Sie sich bitte im Vorfeld ab.

Eintritt frei. Über eine Spende würden wir uns freuen.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739




„Blumenfarben, wie sie die Bienen sehen“


Bild "Bilder:2024_02_20_Vortrag_Lunau.jpg"

Referent:

Prof. i.R. Dr. Klaus Lunau

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Dienstag, den 20. Februar 2024, 18.30 Uhr

Bohnenkamp-Haus, Helikoniensaal

Bienen sehen Blumenfarben anders als Menschen, denn Bienen können ultraviolettes Licht sehen, nicht dagegen rotes Licht. Durch Falschfarbenphotographie in Bienensicht werden Blumenfarben, wie sie die Bienen sehen, sichtbar gemacht wie das Schneeglöckchen im Schnee, Blütenfarbwechsel von attraktiven zu unscheinbaren Farben, für Bienen unauffällige Vogelblumen und für Menschen unsichtbare UV-Muster. Das häufigste Locksignal bienenbestäubter Blüten sind Pollen und Pollen imitierende Blütenmale; sie sind Teil eines Bienen-Esperanto, einer weltweit von Bienen verstandenen visuellen Blumensprache.

Der Eintritt ist frei. Über eine Spende würden wir uns freuen.

Sie haben Fragen? Tel. + 49 541 969 2739




Mittagspause im Garten

Bild "Bilder:2024_01_18_Mittagspause_im_Garten_Regenwaldhaus.jpg"

Donnerstag, den 18. Januar 2024 von 13:00 bis 13:45 Uhr

(passend in der Mittagspause)

Wir laden Sie ein, sich über die neuesten Entwicklungen des Gartens und über Pflanzenbesonderheiten zu informieren.

Treffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße
Die Teilnahme ist kostenlos. Über eine Spende würden wir uns freuen.

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739